GELD ZURÜCK GARANTIE + zweiter Artikel 20% Rabatt (Vital Collection) + VERSANDKOSTEN FREI



Wie funktionieren Zehenspreizer ?

Geposted von swisshappypanda .com am

Gängigen Fußprobleme 

Einige der gängigen Fußprobleme werden durch Verspannungen der Muskeln und Bänder in den Füssen verursacht.  Eine verkrampfte Fuss- Position und Bewegung überträgt sich auf die gesamte Körperhaltung und dies wirkt sich wieder auf das Gehen und Laufen aus.

 Zehenspreizer oder auch Zehentrenner werden zwischen den Zehen angebracht und helfen dabei, die Zehenmuskeln und Bänder zu dehnen und gleichzeitig die Ausrichtung der Füße zu verbessern und in einer natürlichen Position zu bringen.

Zehntrenner werden angelegt, während Du sitzt oder sich entspannt und nicht, wenn Du zu Hause beispielsweise aufräumst und auf den Füssen bzw. den Beinen unterwegs bist.

Der Vorteile ist, dass die Zehentrenner nach mehrmaligen Tragen die Flexibilität erhöht wodurch sich eine ganze Reihe von Fußproblemen beheben lässt. 

Die Zehenspreizer werden aus Silikon hergestellt und sind dadurch sehr angenehm zu tragen.

 

Vital Collection - Modeschmuck im Shop

Alle Schmuckstücke sind aus edlen Materialien und atemberaubende Natursteinen kombiniert. Die Natursteine haben positive Eigenschaften, um ein Leben voller Liebe, Gesundheit und Glück zu genießen.

Die Sammlungen bestehen aus Armbändern und Halsketten für Frauen und Männern und wir führen auch interessante Glücksbringer aus Japan.

Weitere interessante Themen in unserem Blog wie beispielsweise die Bedeutung das Lederarmband rechts zu tragen und schöne Artikel in unserem Shop.

1 Kommentar


  • Ich hatte vor ungefähr einem Jahr gekauft und durfte sie nur ein paar Mal verwenden, bevor mein Hund entschied ….. dann wieder bestellt und wieder barfuss angezogen nach der Arbeit… 2 Tagen tun meine Zehen nicht mehr weh.
    Ich denke, es ist klar was die Gummis machen: Die Zehen strecken und dehnen um diese wieder in Form zu bringen..

    Srephanie am

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen